Deutschlandweit       im Postversand!
“Hier hat der Fleck keine Chance” Portrait im „Kölner Stadtanzeiger“
© Textilpflege Manthey, Frechen
zum Vergrößern bitte anklicken!
Erschienen April 2018
Hier hat der Fleck keine Chance Henrik Manthey führt seine Textilreinigung in vierter Generation – Spezialisiert auf schwierige Fälle Frechen. Essensreste auf der Seidenkrawatte? Kein Problem für Henrik Manthey. Kaugummi auf der Baumwollhose oder Kugelschreiber auf der teuren Bluse? Auch da gibt er sich nicht geschlagen. „Bei 95 Prozent aller Flecken können wir helfen“, verspricht der 47-Jährige. Dabei gilt: Je frischer der Fleck ist, desto größer sind die Chancen, ihn wieder loszuwerden. „Obwohl es geradezu ein Reflex ist, ist es am besten, nicht an dem Fleck zu reiben“, empfiehlt Henrik Manthey. Er muss es wissen. Denn seit 2013 führt er die Textilreinigung Manthey in Frechen – und zwar schon in vierter Generation. Im Betrieb ist er schon seit den 80er-Jahren tätig. Seine Urgroßmutter hat 1908 die „Frechener Wasch- und Bügelanstalt“ gegründet. Das Unternehmen ist seit 110 Jahren an der Othmarstraße ansässig. Heute sind zehn Mitarbeiter dort beschäftigt. Seniorchef Eberhard Manthey (74) erinnert sich noch genau: „In den 80er-Jahren gab es in Frechen zehn Reinigungen.“ Nur der Textilpflege-Betrieb Manthey ist übrig geblieben. Gründe dafür weiß Eberhard Manthey einige zu nennen: „Wir sind keine Schnellreinigung, sondern ein echter Handwerksbetrieb.“ Der Seniorchef hat den Meisterbrief als Textilreiniger, ebenso wie schon sein Vater und sein Sohn Henrik. „Zudem haben wir uns rechtzeitig spezialisiert.“ Bundesweit im Einsatz per Postversand-Service bietet das Unternehmen bundesweit die Reinigung von Krawatten an. „Das ist eine hohe Kunst“, sagt Eberhard Manthey. Denn die Krawatten, teils hochwertige Exemplare, müssen nicht nur porentief sauber werden, sie müssen auch an den Kanten rund bleiben und dürfen beim Reinigen keinen Schaden nehmen. „Bei jeder Krawatte muss man individuell überlegen, wie man den Fleck am besten entfernt bekommt“, sagt Henrik Manthey. Das Unternehmen hat für die Krawattenreinigung spezielle Methoden entwickelt. Ob Finanzexperten aus Frankfurt oder Anwaltskanzleien aus Süddeutschland –mittlerweile lassen Kunden aus der ganzen Republik ihre Krawatten an der Othmarstraße reinigen. Ein weiteres Spezialgebiet ist die Reinigung von Messgewändern. „Das sind teils Exemplare mit Stickereien aus echtem Gold“, erläutert Henrik Manthey. Auch hier ist das Unternehmen bundesweit aktiv. „Als kürzlich der Bischof von Würzburg in Köln zu Gast war, hat er seinen Fahrer mit einem Messgewand zu uns geschickt“, berichtet Manthey. Grundsätzlich sind schwierige Fälle für die Mantheys eine Herausforderung. „Brautkleider zum Beispiel nehmen manche Reinigungen gar nicht mehr an“, berichtet der Seniorchef. Auch aus der fünften Jahreszeit sind die Frechener nicht wegzudenken: Ornate von Dreigestirnen werden hier en masse gereinigt, ebenso Uniformen von kompletten Garden. Sogar für Museen sind die Mantheys tätig: Als kürzlich das Textilmuseum Krefeld eine neue Ausstellung plante, wurden sämtliche Exponate zuerst in Frechen herausgeputzt. Auch Vorhänge und Dekorationen nimmt die Reinigung an. Dabei arbeitet das Unternehmen mit rund 20 Raumausstattern zusammen. Daneben bietet das Unternehmen natürlich auch klassische Leistungen an, zum Beispiel die Reinigung von Tischdecken und Bettwäsche. Anfang des Jahres ist die Reinigung Manthey von der Kreishandwerkschaft Köln zum „Handwerker des Jahres 2017“ gekürt worden. Zur Tradition gesellt sich modernste Technik. An der Othmarstraße ist zum Beispiel eine große Reinigungsmaschine im Einsatz,die mit einem speziellen Lösungsmittel arbeitet. „Außerdem benötigen wir einen Dampfkessel und einen Kompressor für Druckluft“, sagt Henrik Manthey. Doch zurück zu den lästigen Flecken. Gibt es auch Fälle, vor denen Henrik Manthey kapitulieren muss? Der Fachmann muss eine Weile überlegen. Wenn Sekundenkleber fest eingetrocknet ist – dann könnte es schwierig werden. Aber, wer weiß: Vermutlich finden die Mantheys auch dafür eine Lösung.